Bilder u. Heimatgeschichte - aus Nebra

Die Dunkelgräfin von Hildburghausen !

27.02.2014 21:31

www.myheimat.de/hildburghausen/gedanken/die-dunkelgraefin-von-hildburghausen-d2422787.html

 

Zu Besuch bei der "Dunkelgräfin 2008 !

Hildburghausen: Manni57 | Aus aktuellen Anlass hier ein paar Bilder von 2009 und Infos zur Dunkelgräfin von Hildburghausen !
Dunkelgräfin im Schlaglicht / Artikel vom 26.6.2012 im Naumburger Tageblatt :
http://www.mz-web.de/servlet/ContentServer?pagenam...
http://www.mz-web.de/servlet/ContentServer?pagenam...

Der Stadtrat Hildburghausen machte am Mittwochabend,den 27.6.2012,den Weg frei, das lange gehütete Geheimnis um die Dunkelgräfin zu lüften. Er hob einen Beschluss von 2004 auf und stimmte der Exhumierung der sterblichen Überreste für eine Untersuchung zu.

Dunkelgraf und Dunkelgräfin war die Bezeichnung für ein geheimnisvolles Paar, das von 1810 bis 1837 auf Schloss Eishausen bei Hildburghausen lebte und sich selten in der Öffentlichkeit zeigte. Wegen ihres zurückgezogenen Lebens und ihrer ungeklärten Identität wurden sie im Volksmund „die Dunkelgrafen“ genannt !
Nach ungesicherten Angaben und Gerüchten soll es sich bei der Frau um Marie Thérèse Charlotte, die Tochter des hingerichteten französischen Königs Ludwig XVI. und seiner Frau Marie Antoinette, gehandelt haben. Nach einer ungewollten Schwangerschaft soll sie 1795, nach ihrer Freilassung aus der Pariser Kerkerhaft und unmittelbar vor der Hochzeit mit ihrem Cousin Louis-Antoine de Bourbon, gegen eine andere Frau ausgetauscht worden sein. Um ihr Incognito zu schützen, habe sie sich in die deutsche Provinz zurückgezogen. 
Wegen dieser vermuteten Identität wurde die Dunkelgräfin auch Madame Royale genannt.

Zu Besuch bei der 'Dunkelgräfin 2008 !
3
Zu Besuch bei der 'Dunkelgräfin 2008 !
2
Zu Besuch bei der 'Dunkelgräfin 2008 !
2
Zu Besuch bei der 'Dunkelgräfin 2008 !
1
 

 

© 2014 Alle Rechte vorbehalten. © M.Wittenberg

Erstellen Sie kostenlose HomepageWebnode