Bilder u. Heimatgeschichte - aus Nebra

Rotklee - als Geburtenkontrolle !

21.02.2014 19:48

www.myheimat.de/nebra-unstrut/natur/rotklee-als-geburtenkontrolle-d695304.html

 

1.8.2010 - Rotkleeblühte
Nebra (Unstrut): Manni57 | Klee Jedes Kind kennt den Klee, weil es sich erhofft, auf der Suche nach vierblättrigen Kleeblättern das Glück zu finden.

Der Wiesen-Klee (Trifolium pratense), auch Rot-Klee genannt,Wiesen-Klee kann Wechseljahresbeschwerden mindern. Sein medizinischer Einsatz ist jedoch recht neu und noch nicht umfassend geprüft. Den Einfluss der enthaltenen Isoflavonoide auf Sexualhormone entdeckte man in den 40er Jahren des 20. Jahrhunderts in Australien: Schafe, die auf Weiden mit einer Isoflavon reichen Klee-Art fraßen, bekamen durch eine von der Pflanze ausgehende natürliche Geburtenkontrolle bis zu 70% weniger Nachkommen.Alle grünen Pflanzenteile können in Abhängigkeit von der Jahreszeit und der Witterung durch Veränderung des Sekundärstoffwechsels und in Abhängigkeit der verfütterten Menge giftig sein; dies ist aber selten der Fall (Klee-Arten sind gute Futterpflanzen)Der Wiesen-Klee ist eine eiweißreiche Futterpflanze und wird in Deutschland seit dem 11. Jahrhundert angebaut, Klee-Kulturen waren aber erst nach 1750 verbreitet.

Quelle:
http://de.wikipedia.org/wiki/Rotklee

Wirkungen:
blutreinigend,
erweichend,

Anwendungsgebiete:
Appetitlosigkeit,
Gicht,
Rheuma,
Wechseljahrsbeschwerden,

Anwendungsarten:
Tee, Tinktur, Umschlag, Bäder
 
 

1.8.2010  -  Rotkleeblühte
 

 

© 2014 Alle Rechte vorbehalten. © M.Wittenberg

Erstellen Sie kostenlose HomepageWebnode