Bilder u. Heimatgeschichte - aus Nebra

Schlehendorn als Heilpflanze !

21.02.2014 19:37

www.myheimat.de/nebra-unstrut/ratgeber/schlehendorn-als-heilpflanze-d2359334.html

 

Geerntet am 9.11.2011
 
.... reif für die Ernte !
Nebra (Unstrut): Manni57 | Der Schlehdorn, auch Schlehendorn, Schlehe, Heckendorn oder Schwarzdorn genannt,
ist eine Pflanzenart aus der Gattung Prunus, der zur Tribus der Steinobstgewähse innerhalb der Familie der Rosengewächse gehört.Der sommergrüne, sparrige und sehr dornenreiche Schlehdorn wächst als Strauch oder als kleiner, oft mehrstämmiger Baum, der bis zu 40 Jahre alt werden kann.
Die Schlehe besitzt eine sehr dunkle, schwärzliche Rinde, die im fortgeschrittenen Alter in schmale Streifen zerreißt.
Die Rinde der Zweige ist rotbraun gefärbt und filzig bis fein behaart. Die Laubblätter des Schlehdorns stehen wechselständig und sind häufig büschelig-spiralig angeordnet. Sie fühlen sich relativ weich an und bilden eine verkehrt-eiförmige Form aus,Die weißen Blüten des Schlehdorns erscheinen im März und April - lange vor dem Laubaustrieb.
Dadurch lässt sich die Schlehe in diesem Zeitraum leicht vom Weißdorn unterscheiden, dessen Blüten erst nach den Blättern gebildet werden. Die Innenseite des Blütenbechers sondert reichlich Nektar ab, so dass die Schlehe für zahlreiche Insekten im zeitigen Frühjahr eine wertvolle Nahrungsquelle darstellt.wird von Insekten bestäubt.Es entwickelt sich eine kugelige, dunkelblau bis schwarze, stark bereifte Steinfrucht mit einem Durchmesser von etwa 1 bis 1,5 cm.Diese Pflanzenart gehört zu den Wurzelkriechpionieren.
Die weit streichenden Wurzeln treiben Schösslinge, so dass sich oftmals dichte Schlehenhecken bilden.

Heilkunde !

Die Blüten, Rinde und Früchte wirken adstringierend (zusammenziehend), harntreibend, schwach abführend, fiebersenkend, magenstärkend und entzündungshemmend. Ein Blütenaufguss wird besonders bei Kindern bei Durchfallerkrankungen, bei Blasen-und Nierenproblemen und Magenbeschwerden eingesetzt. Schlehenelixier gilt als geeignetes Stärkungsmittel nach Infektionskrankheiten.

Anwendungsgebiete !
Blasenleiden,
Verstopfung,
Magenschwäche,
Magenkrämpfe,
Husten,
Herzschwäche,
Prostatavergrösserung,
Hautausschläge,
Hautunreinheiten,
Wassersucht,

Nahrungsmittel und Getränke !

Die Früchte können unreif wie Oliven eingelegt werden, reif zur Herstellung von Marmeladen, Fruchtsäften, Fruchtweinen und als Zusatz zu Likör (Schlehenfeuer), Branntwein (Schlehenbrand) und anderen Spirituosen verwendet werden. Schlehenwein ist ein Fruchtwein, der nur auf den Früchten des Schlehdorns basiert. In manchen Gegenden werden die Früchte auch in geringen Mengen dem Apfelwein zugesetzt, wodurch dieser aufgrund der Gerbstoffe in den Schlehenfrüchten einen etwas weinähnlicheren Charakter erhält.

Die Früchte werden erst nach dem ersten Frost am Strauch geerntet. Durch die Frosteinwirkung am Strauch wird ein Teil der bitter schmeckenden und adstringierend wirkenden Gerbstoffe in den Früchten enzymatisch abgebaut. Dabei sinkt der Gerbstoffgehalt im Fruchtsaft von ca. 10 g/l auf unter 5 g/l. Dieser Vorgang kann nicht durch Einfrieren der Früchte in der Tiefkühltruhe ausgelöst werden.
Ein vollständiger Abbau der Gerbstoffe ist hingegen unerwünscht, da sie wesentlich zum Geschmack der Produkte beitragen.
Aus der Rinde lässt sich Tinte gewinnen. Dazu muss die Rinde von den Zweigen geklopft und in Wasser eingelegt werden. Die Schlehe zählte früher zu den Pflanzen, mit deren Hilfe sich Ernte und Wetter vorhersagen ließen. 

Schlehenbrand .... !

Der Schlehenbrand ist eine aus den Früchten des Schlehdorns hergestellte Edelbrand-Spezialität mit einer kirschig-pflaumigen Fruchtnote.

Da die kleinen Früchte der Schlehe einen niedrigen Fruchtzuckergehalt aufweisen, ist die Ausbeute sehr gering. Aus 100 kg Maische erhält man nur zwischen 2 und 3 Liter Edelbrand, dementsprechend hoch ist auch der Preis. Die Früchte, die einzeln an struppigen Sträuchern wachsen, müssen mühsam mit der Hand geerntet werden. Bevor der erste Frost einsetzt, enthalten die Früchte der Schlehe einen sehr hohen Gehalt an Bitterstoffen. Deswegen erfolgt die aufwändige Ernte erst danach, was die Arbeit weiter erschwert.

http://www.myheimat.de/bilder/schlehen.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Schlehen
 
 

Geerntet am 9.11.2011
1
.... reif für die Ernte !
3
Geerntet am 9.11.2011
Geerntet am 9.11.2011
Zubereitung !
.... meine Ausbeute !
13
 

 

© 2014 Alle Rechte vorbehalten. © M.Wittenberg

Erstellen Sie kostenlose HomepageWebnode